TSV Oettingen 1861 e. V.

Textgröße
Aktuelle Seite:Startseite»JFG»B-Junioren (U17)»Berichte»TSV 1861 Oettingen i. Bay.- Fussball - Junioren - U11

Trainingsstart Karate!

Samstag, 03 Juli 2021 11:09 Verfasser

Die Corona-Zwangspause hatte große Teile des sozialen Lebens in Deutschland weit über den Winter hinaus zum Erliegen gebracht. Genauso wurde auch das Karate-Training beim Oettinger TSV ausgebremst. Der zehrende Kampf gegen die Corona Pandemie zeigt aber endlich Früchte und die Infektionszahlen sind zum Glück wieder deutlich zurückgegangen. Nun dürfen auch die Karateka endlich wieder loslegen. Das Training konnte wieder gestartet werden und alle können sich mit großer Leidenschaft wieder dem sportlichen Kampf widmen.
Aufgrund der weiterhin gegebenen Unsicherheit durch Corona wird es dieses Jahr dennoch keinen eigenen Anfängerkurs geben. Wer aber nach Monaten des Stillstandes sich auch endlich wieder nach neuen sportlichen Herausforderungen sehnt, ist dennoch herzlich willkommen. Das Training wird so gestaltet, dass das Mittrainieren für Einsteiger und Kinder ab neun Jahre möglich ist.
Karatetraining schult Koordination und Körperwahrnehmung, sowie die mentale Stabilität auch in schwierigen Situationen. Mobilität und Schnellkraft sind weitere wichtige Trainingsbestandteile.
Wenn es die Umstände erlauben, werden in der Gruppe neben Karate auch wieder verschiedene Aktivitäten wie Teilnahmen an Lehrgängen, Bergwanderungen und Zeltlager organisiert.

Für ein Schnuppertraining können sich Interessierte an Torsten Kaumeier (Telefon 09082 / 921218, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) wenden, Ansprechpartner für das Kindertraining ist Alexander Scheitza (Telefon 09082 / 911817, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

2021 06 Training

Text: David Gros      Bild: Christian Hammling

An alle Mitglieder und Freunde
des TSV Oettingen 1861 e.V.                                                                   Oettingen, im Juni 2021

 Einladung zur Jahreshauptversammlung am Samstag, 24. Juli 2021 um 18.00 Uhr im Sportheim
„Sportpark Weißes Kreuz 1“

Liebe Mitglieder und Freunde des TSV Oettingen,

zu der am Samstag, den 24. Juli 2021 um 18:00 Uhr im TSV-Vereinsheim stattfindenden ordentlichen
Jahreshauptversammlung lade ich alle Mitglieder und Freunde sehr herzlich ein.

Folgende Punkte stehen auf der Tagesordnung:

1. Begrüßung und Totenehrung durch den 1. Vorsitzenden
2. Geschäftsbericht der Vorstandschaft für die Jahre 2019 und 2020
3. Geschäftsbericht der Abteilungen für die Jahre 2019 und 2020
4. Kassenbericht für die Jahre 2019 und 2020
5. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung der Vorstandschaft für die Jahre 2019 und 2020
6. Mitgliederehrungen und Verleihung des Oskars fürs Ehrenamt 2021
7. Information und Beschluss über die Sanierungsarbeiten am "Saunagebäude"

8. Beschuss über die vollständige Neufassung der Satzung des TSV Oettingen
   Hier geht es zum Entwurf unserer neuen Satzung 
   (Neufassung_Satzung_Stand_Juni_2021)   
   Der Entwurf kann auch beim 1. Vorsitzenden eingesehen werden!

9. Neuwahlen der Vorstandschaft
10. Wünsche und Anträge der Mitglieder 

Ich freue mich über Ihr zahlreiches Erscheinen bei unserer Jahreshauptversammlung!

Es gelten die Vorschriften der aktuellen Allgemeinverfügung zur Bekämpfung des
Coronavirus im Landreis Donau-Ries!

Mit sportlichen Grüßen
Josef Mayer                                    Monika Kindlein                    Michael Nedoma                           Klaus Fickel
1.Vorsitzender                                2.Vorsitzende                        Schriftführer                                   Kassier
Tel. 0151/16061273                       Tel. 0172/6049215                 Tel. 09082/3184                            Tel. 09082/911265

Der Schulverband hat ein gesammeltes Hygienekonzept zum Verhalten während der Cofid19-Pandemie erstellt.Alle Turnhallenbenutzer des TSV Oettingen werden zur Einahltung dieser Regeln gebetet.

Hier geht es zum Download des Gesamtkonzeptes!

Turnen startet in den Sommer

Samstag, 12 Juni 2021 13:29 Verfasser

TSV Oettingen Turnen startet in den Sommer

Die Abteilung Turnen des TSV Oettingen startet ab dem 14. Juni mit einem eingeschränkten Übungsprogramm, das hauptsächlich im Freien stattfindet. Bei allen Übungsstunden gelten die Abstandsregeln und außerhalb der Übungsstunde die Maskenpflicht auf dem gesamten Sportgelände.

Für die Turn-Kinder (6 bis 13 Jahre) beginnt am 14.6. um 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr die Sportstunde. Treffpunkt am Sportgelände auf der Rückseite der Dreifachturnhalle.

Für die Frühsportler startet auch am 14.6. montags um 8.30 bis 9.30 Uhr im Sportheim „Fit in die Woche“ mit Gymnastik nicht nur für den Rücken.

Ebenfalls ab Montag von 9.45 bis 10.45 Uhr findet wieder „Wirbelsäulengymnastik 60 plus“ im Sportheim statt. Hier sind die Übungsabläufe etwas langsamer und schonender.

„Yoga“ am Abend, beginnt auch am Montag immer um 18.30 Uhr im Sportheim.

„Wirbelsäulengymnastik“ im Freien beschließt das Sportangebot montags ab dem 14.6. um 19 Uhr. Treffpunkt am Sportgelände auf der Rückseite der Dreifachturnhalle.

Die“ Nordic-Walking-Gruppe“ trifft sich wieder dienstags um 8.30 Uhr am Parkplatz Krankenhaus zum Lauf über das Rossfeld.

Am Dienstagabend folgt dann um 19.15 Uhr „Step-Aerobic“ ebenfalls mit Treffpunkt am Sportgelände auf der Rückseite der Dreifachturnhalle.

Die „Osteoporose-Gymnastik“ beginnt am Donnerstag um 9.30 Uhr bis 10.30 im Sportheim. Eine Sportstunde mit viel Bewegung, Kräftigung, Dehnung und viel Spaß auf dem Stuhl.

Für weitere Auskünfte steht als Abteilungsleiter Klaus Obermeyer (Tel. 09082/8288) oder die entsprechenden Übungsleiter/innen gerne zur Verfügung.

Download als PDF

Zwei Vizemeisterschaften und eine Meisterschaft

Nun ist es offiziell. Eine klare Mehrheit von 71,14 Prozent (2115 Stimmen) der Vereine hat sich in einem vom Bayerischen Fußball-Verband (BFV) eingeholten Meinungsbild dafür ausgesprochen, die bis zuletzt aufgrund der Corona-Pandemie unterbrochene Spielzeit 2019/21 bei den Frauen und Herren jetzt unter der Maßgabe abzubrechen, dass es durch Anwendung der in §93 der Spielordnung verankerten Quotienten-Regelung direkte Auf- und Absteiger in den einzelnen Spielklassen gibt und die Relegation ersatzlos entfällt. Das zur Abstimmung stehende Alternativmodell, wonach alle Vereine, die unter Berücksichtigung der Quotienten-Regel in der Tabelle auf einem Aufstiegs- und Relegationsplatz stehen, aufsteigen können und der Abstieg nicht zum Tragen gekommen wäre, erhielt eine Zustimmung von 28,86 Prozent (858 Stimmen). Bei letzterem Modell wären beide aufstiegsberechtigte Oettinger Herrenmannschaften aufgestiegen.

Die erste Mannschaft steht derzeit nach 19 ausgetragenen Spielen bei starken 37 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. Da der Tabellenzweite Reimlingen (38 Punkte) ein Spiel mehr absolviert hat, weisen die Reimlinger genau 1,9 Punkte pro Spiel auf. Unsere erste kommt auf 1,947 Punkte pro Spiel und zieht damit an den Reimlingern vorbei auf Platz zwei. Meister bleibt der SV Wörnitzstein-Berg mit 42 Punkten in 19 Spielen (2,21 PpS) und steigt damit in die Bezirksliga auf. Ein bisschen wehmütig blickt daher der eine oder andere Oettinger auf die Partie am 81.08.2019 zurück. Dort verschoss man bei der 0:2 Niederlage beim Meister zwei Elfmeter. Ein Sieg in dieser Partie hätte im Nachhinein zur Meisterschaft gereicht. Trotzdem kann man voller Stolz auf eine bärenstarke Runde zurückblicken, stellte man doch als Aufsteiger den funftbesten Sturm und sogar die beste Abwehr der Liga. Bester Torschütze der Oettinger war Max Holzmeier mit 10 Toren, die meisten Vorlagen erreichte Florian Preiß (6 Vorlagen). Aus der Kreisliga steigen damit der SSV Höchstadt und die SpVgg Riedlingen ab.

Ähnlich zeichnet sich das Bild bei der zweiten Mannschaft: Dort rangiert die zweite als Vizemeister einen Punkt hinter Meister FC Mertingen bei jeweils 17 Spielen. 45 Punkte, 67 erzielte Tore (3. bester Sturm), 13 Gegentore (beste Abwehr der Liga) und keine einzige Niederlage zeugen von einer bärenstarken Saison. Mit drei Unentschieden landet man damit aber leider trotzdem hinter dem FC Mertingen 2, den man im direkten Duell beim 5:2 die einzige Saisonniederlage zufügen konnte. Auch hier hätte ein Sieg bei den Unentschieden gegen den FC Maihingen 2, den FSV Reimlingen 2 oder die SpVgg Altisheim-Leitheim zur Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg gereicht. Bester Torschütze wurde Routinier Benedikt Kaufmann mit 15 Toren. Bester Assistgeber war Yannick Klungler, der in nur sieben Spielen elf mal servierte.

Die dritte Mannschaft beendet die Saison in der B-Klasse Nord Reserve Flex auf dem vierten Platz mit 18 Punkten und 42:47 Toren. Während die Hinrunde mit nur einem Sieg und sieben Niederlagen eher mau verlief, konnte man in der Rückrunde alle fünf noch ausgetragenen Partien für sich entscheiden. Bester Torschütze war dabei Benjamin Taglieber mit sieben erzielten Treffern. 

Eine Meisterschaft konnte der TSV Oettingen dann aber doch noch bejubeln: In der Hauptrunde der BFV eFootball League dominierte der TSV 1861 Oettingen im Norden souverän. Am erneuten Einzug des Titelverteidigers ins Grand Final hatte es zu keinem Zeitpunkt einen Zweifel gegeben – mehr als die Hälfte der Hauptrunde blieben die Oettinger schließlich gar gänzlich ohne Punktverlust. Erst am zehnten Spieltag hatten sie gegen den TSV Aholming erstmals das Nachsehen. Anschließend stotterte der Motor hier und da, mit 90 Punkten gelang dennoch souverän die Meisterschaft in der Staffel Nord. Am 17. und letzten Spieltag holte Oettingen noch mal 8:3- und 6:4-Siege gegen den TSV Arnshausen. Mit 122 Treffern stellte der TSV zudem die stärkste Offensive der Staffel Nord, mit 38 Gegentoren die zweitbeste Defensive. Der TSV Oettingen 1861, muss sich nun im großen Finale der acht besten Teams gegen den TSV Königsbrunn behaupten, die Rollenverteilung ist eindeutig. Die Oettinger dominierten ihre Staffel über weite Strecken der Spielzeit, mit dem Brüderpaar Yannic 'yannic0109' und Philipp 'phlip_1989' Bederke spielen zwei Profis aus der VBL Club Championship für den TSV. Das Duo hatte 2019 bereits die BFV eClub Championship gewonnen, für 'yannic0109' ist es auch eine Vorbereitungsmaßnahme für das VBL Grand Final in der kommenden Woche. "Nachdem wir uns den Ligatitel im Norden sichern konnten, haben wir natürlich auch gewisse Ambitionen auf den Turniersieg", meinte 'phlip_1989' im Vorfeld. Dabei wünschen wir unseren eSportlern natürlich viel Erfolg!

 

Die Herzsportgruppe des TSV Oettingen ist eine Gruppe von Teilnehmer*innen mit chronischen Herz-Kreislauferkrankungen, die sich regelmäßig einmal in der Woche unter der Betreuung eines Arztes und einer qualifizierten Sporttherapeutin trifft.

In der Sportstunde werden die Teilnehmer zu Gymnastik, Ausdauer und Entspannung angeleitet. Spiel und Spaß kommt dabei nicht zu kurz.

Die Trainingszeiten in der Dreifach-Turnhalle Oettingen sind jeden Donnerstag von 18.30 - 20.00 Uhr.

Die Übungsleiterinnen Rosemarie Fulda und Karin Obermeyer

Foto: Heinz Schwab

Ehrenmitglied Willi Engelhardt verstorben

Donnerstag, 03 Dezember 2020 20:41

 D a n k e   "W I L L I"!

  Willi Engelhardt TSV

DSC00524  DSC00469

2012 12 29  JAF Bilder 08   DSC03077

                 Willi Engelhardt

ABTEILUNG "TURNEN":

Wegen der aktuellen Coronalage hat die Abteilung Turnen ihren Übungsbetrieb eingestellt.

Nach den Osterferien soll der Übungsbetrieb möglichst kurzfristig wieder aufgenommen werden, wenn die Corona-Ampel wieder auf grün steht.
Die Termine für den Wiederbeginn werden auf dieser Homepage veröffentlicht, sobald sie feststehen.
Auskünfte erteilen auch die bekannten Ansprechpartner in der Abteilung Turnen.
 
 

Erneuter neun Punkte Spieltag

Montag, 05 Oktober 2020 11:24 Verfasser

Doppelter Derbysieg in Hainsfarth

3. Mannschaft

Bereits ab 10:45 Uhr hatte die dritte Mannschaft die Reserve von Fatih Spor Asbach-Bäumenheim zu Gast. Gegen von Beginn an dezimierte Gäste ließen die Oettinger beim 7:0 Heimsieg nichts anbrennen und feierten den dritten Sieg im dritten Spiel seit der Coronapause. Tobias Rusch brachte die Gastgeber in der 22. Minute in Front. Sechs Minuten später erhöhte Carl Gruber zum 2:0 Pausenstand. Nach der Pause avanchierte Benjamin Taglieber mit vier Treffern zum Matchwinner (49./53./60./65.). Zwischenzeitlich traf Daniel Spieß zum 5:0 (56.). Damit rangiert die Oettinger Dritte mit 15 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz.

2. Mannschaft

IMG 6627IMG 6680

Ab 12:45 Uhr herrschte dann Derbytime für die Oettinger. Die Reserve war sich um die Schwere der Aufgabe durchaus bewusst, hatte man beim knappen 2:0 Hinspielsieg durchaus Probleme. So wollte man nun von Beginn an den Ton angeben und erwischte auch den besseren Start, als Nikolas Bee eine Vorlagen von Benedikt Kaufmann aus 16 Metern humorlos ins linke untere Eck abschloss (9.). Allerdings benötigten die Gastgeber nur drei Minuten um mit ihrer ersten Chance auszugleichen: So bekam die Oettinger Hintermannschaft den Ball nach einem Hainsfarther Standart nicht geklärt und Hoffmann glich aus. Danach taten sich die Oettinger schwer gefährlich vors Hainsfarther Tor zu kommen. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit hatte der agile Benedikt Kaufmann zwei riesen Chancen, bei denen er aber jeweils knapp verzog. Nach der Pause zogen die Oettinger dann aber das Tempo an und so brachte Kaufmann nach einer Ecke von Erich Schröppel die Gäste in Front (58.). Zwölf Minuten später erhöhte erneut Kaufmann nach Vorlage von Titus Rudewig aus dem Getümmel im Sechzehner auf 1:3. Die Gastgeber warfen nochmal alles nach vorn, ohne aber wirklich zwingend zu werden. Den Schlusspunkt setzte Lukas Wunderle, der eine Freistoßflanke von Schröppel zum 1:4 Endstand einschob (90.+4). Damit steht man weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz, nur noch einen Punkt hinter dem FC Mertingen II, der beim 2:2 gegen die Möttinger Reserve Punkte liegen ließ.

1. Mannschaft

IMG 6706IMG 6733

Anschließend wollte die Erste Mannschaft das neun Punkte Wochenende perfekt machen. Im einseitigen Riesderby kamen die überlegenen Oettinger dann auch zu einem klaren Sieg. Ersatzgeschwächt wehrten sich die Hainsfarther so lange erfolgreich, bis Max Holzmeier nach Vorlage von Yannick Klungler zum 0:1 einschob (23.). Die Kombinationen der Gästestürmer endeten danach meist bei Heimkeeper Thomas Grygar, der nach einer halben Stunde aber erneut von Holzmeier überwunden wurde, nachdem die Oettinger sich stark durch den Hainsfarther Strafraum kombiniert hatten. Kurz vor der Halbzeit hätte Patrick Meister zweimal den Anschluss erzielen können, vertändelte jedoch beide Chancen gegen einen stark reagierenden Simon Molder. Kurz nach dem Seitenwechsel aber bereits der spielentscheidende dritte Treffer durch Vincent Käser, der einen Freistoßabpraller von Klungler verwertete. Defensiv ließen die Oettinger nichts mehr zu, wodurch es beim hochverdienten 3:0 Derbysieg blieb. Durch die überraschende 1:3 Heimniederlage des FSV Reimlingen gegen den SV Holzheim/Dillingen steht die erste Mannschaft nun auf dem zweiten Platz, nur zwei Punkte hinter Tabellenführer SV Wörnitzstein-Berg, welcher allerdings ein Spiel weniger absolviert hat. 

Nächsten Sonntag gastiert dann der SSV Höchstädt zum vorerst letzten Ligaspiel im Oettinger Sportpark, ehe es dann im Ligapokal weitergeht. Die dritte Mannschaft ist in ihrem letzten Spiel des Jahres bei der Zweitvertretung des SV Grosselfingen zu Gast. Weitere Bilder findet ihr wie immer auf unserer Facebook und Instagram Seite.

Seite 1 von 42

Mitglied werden

Lust auf Fußball?

2019 Lust auf Fussball

Unser Online-Angebot für Dich!

    facebook  googleplus  Instagram  twitter bird  Youtube 

Die TSV- App laden!

                      
newsletter  fupa logo