Drucken

Spielberichte vom Wochenende

Verfasser  //

Erste gewinnt zuhause - Zweite übernimmt Tabellenführung

Zum Abschluss der englischen Woche war der BC Schretzheim zu Gast im Oettinger Sportpark. Nach dem Sieg über Maihingen und der Niederlage gegen Kicklingen sollte erneut ein Sieg her.

In dem einseitigen Spiel bestimmte die Erste von Beginn an das Spiel. Nach Flanke von Benedikt Deubler köpfte Max Holzmeier den Ball aus fünf Meter zum 1:0 in die Maschen (17.). Mit einer Rakete aus 16 Meter erhöhte erneut Max Holzmeier nach 23. Minuten auf 2:0. Marc Löfflad wurde gerade noch von einem Gästeverteidiger am Torschuß gehindert (31.) und Benedikt Deubler hatte in der 42. Minute eine gute Kopfballchance. In der gleichen Minute spielte Florian Preiß Marc Löfflad frei, der aus 12 Meter Gästekeeper Arbnor Nimanaj mit einem platzierten Schuss keine Abwehrchance ließ. Die Gäste hatten im ersten Spielabschnitt keine einzige gefährliche Torchance. Auch nach der Pause dominierte der TSV. Max Holzmeier und Lukas Stowasser hatten in der 61. Minute eine Doppelchance. Gästekeeper Arbnor Nimanaj reagierte jeweils aber sehr gut und verhinderte den nächsten Treffer. Einen guten Freistoß von Jan Sandmaier wehrte der Gästetorwart stark ab (80.). Beim Schuß von Frederik Kaufmann von der Strafraumgrenze in der Nachspielzeit war der Gästetorwart jedoch machtlos. Somit gewann Oettingen auch in dieser Höhe verdient mit 4:0 und kletterte damit wieder auf Rang vier.

Ein Großteil der Besucher war allerdings schon früher gekommen, um das Spitzenspiel der Reserve zu sehen. Hier war der FC Mertingen 2 zu Gast, die bisher alle ihrer acht Spiele gewinnen konnten. Da die Oettinger nur beim 1:1 vergangenen Sonntag gegen Maihingen Punkte ließen, konnten sie mit einem Sieg am Spitzenreiter vorbeiziehen. Den besseren Start hatten aber eindeutig die Gäste: In der dritten Minute konnte die Oettinger Hintermannschaft einen Eckball nicht klären und musste somit einen frühen Rückstand hinnehmen. Bereits drei Minuten später verwandelten die Gäste einen Freistoß aus 20 Metern direkt. Die Zweite ließ sich davon nicht beeindrucken und kontrollierte das Spiel. Dabei tat man sich aber schwer wirklich zwingende Chancen heraus zu spielen und hatte Glück, dass die Mertinger mit ihrem schnellen Umschaltspiel das 3:0 verpassten. Nach der Pause musste Kapitän Johannes Mayer in höchster Not gegen zwei Mertinger Angreifer klären. Die schwache Chancenverwertung sollte sich allerdings rächen, denn die Oettinger bekamen endlich mehr Zug in ihre Angriffsbemühungen. Nach fünfzig Minuten köpfte dann Jochen Klungler einen Eckball von Yannick Klungler zum Anschlusstreffer ein. Dieser erzielte dann sieben Minuten später nach schönem Solo platziert aus 20 Metern den Ausgleich. Nach einer guten Stunde traf dann der Oettinger Toptorjäger Benedikt Kaufmann zur erstmaligen Oettinger Führung. Dabei verlängerte er einen Schuss von Steffen Thalhofer per Hacke ins Tor. Die Mertinger wollten ihrerseits nun den Ausgleich, kamen allerdings nur zu kleineren Chancen. In der 78. Spielminute entschied dann Max Wagner, der zuvor noch freistehend vergeben hatte, nach einem Konter und schöner Einzelleistung die Partie. Kurz vor Schluss legte Benedikt Kaufmann seinen zweiten Treffer zum 5:2 Entstand nach.

Die dritte Mannschaft musste bereits am Samstag eine 1:5 Niederlage in Utzwingen hinnehmen. Den einzigen Oettinger Treffer erzielte Silvio Börsch.

Nächste Woche ist die dritte Mannschaft dann spielfrei, während die Erste und Zweite in Donaumünster zu Gast sind. Für die Reserve gilt es die Konzentration hoch zu halten und beim Tabellenschlusslicht die Tabellenführung zu behaupten, während die Erste mit einem Sieg gegen die punktgleichen Gastgeber an der Spitzengruppe dranbleiben will.